Lieblingsorte schaffen

Die Isar fließt mitten durch Landshut, doch Stadt am Fluss sind wir nicht. Ich möchte die Isar zum Erlebnis machen. Ob Sitzstufen, Surfwelle, Badestrand, Isarfloß oder Kunst in der Isar – vieles ist denkbar und es schafft eine Attraktivität, die sich für die Landshuterinnen und Landshuter, den Tourismus, die ganze Stadt lohnt.
Ich möchte den Stadtpark zum Treffpunkt für alle machen. Es kann ein vollkommen neuer Park mit neuen Möglichkeiten für jung und alt entstehen. Dieser Park mitten im Herzen von Landshut kann mehr.

Wir machen die Isar erlebbar, im Einklang mit der Natur. Entlang der Isar und ihrer Zuflüsse schaffen wir Sitz-und Nutzungsmöglichkeiten an den Ufern: von ökologisch bedeutsamen Kiesufern und Buchten an den Stadträndern, über eingebettete Liegeflächen mit Ein- und Ausstiegsmöglichkeiten für Wassersportler bis hin zu urbanen Sitzstufen am neuen Stadttheater oder neuen Isarstränden im Osten Landshuts. Als Ideenschmiede setzen wir das Isarforum wieder ein, ein Fachgremium aus Verbänden, Interessengruppen, engagierte Bürger*innen, Verwaltung und Politik.
Wir wollen den Stadtpark neu denken und weiterentwickeln, für alle Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt. Eine Badebucht für die Jüngsten, Parcours-Geräte für Kinder und junge Erwachsene, eine Surfwelle für die Wassersportler, Bewegungsgeräte für Senior*innen und ein Kiosk machen den Park zum Treffpunkt für alle. Weitläufige, blühende Wiesen und Saumbereiche entlang der Hecken werden Lebensraum für Tiere und Pflanzen. Und schließlich wird die Durchschneidung des Parks durch die Papiererstraße überwunden: Stadtpark statt Parken.

Das komplette Wahlprogramm zur Kommunalwahl 2020 zum Download: hier klicken

Verwandte Artikel